archiv  EHC St. Moritz

Willkommen

im EHC-News Archiv!

16 Mär
17

Die St. Moritzer Junioren Top sind die "Champiuns"

erstellt von Engadiner Post / Posta Ladina

Die Junioren Top des EHC St. Moritz haben es geschafft und schweizweit den ersten Platz in dieser Spielklasse geholt. Inoffiziell sind sie damit Schweizer Meister der Junioren Top. Im entscheidenden letzten Finalrundenspiel besiegten sie am Sonntagmittag auf der heimischen Ludains vor 278 Zuschauern (!) den hartnäckigsten Gegner, den CP de Meyrin, klar mit 7:4 Toren und konnten damit die Genfer in der Tabelle auf Distanz halten. Die St. Moritzer entschieden die Begegnung in den ersten zwei Dritteln für sich, führten 5:0 und 6:1, ehe den Gästen in den letzten Minuten noch eine Resultatkorrektur gelang. Die Engadiner spielten disziplinierter und holten deutlich weniger Strafminuten ab (20 gegenüber 70 der Gäste). Die Tore für die Schützlinge des scheidenden Cheftrainers Ueli Hofmann erzielten Marc Camichel (2), Luca Bassin, Luca Roffler, Jan Heuberger, Ronnie Iseppi und Finalrunden-Topskorer Gudench Camichel. Im Tor der St. Moritzer spielte Jan Lony. Die Junioren Top des EHC St. Moritz konnten in dieser Saison damit zwei Ziele erreichen. Den Regionalmeistertitel Ost und den ersten Rang in der Finalrunde Schweiz. Die Engadiner gaben dabei zu Hause keinen einzigen Punkt ab. In der Finalrunde gab es fünf Heimsiege mit einem Torverhältnis von 32:11.

13 Mär
17

Champiuns!

erstellt von Engadiner Post / Posta Ladina

Die Junioren Top des EHC St. Moritz sind Schweizermeister! Im letzten Spiel zu Hause schlug die Equipe von Trainer Ueli Hofmann den CP de Meyrin nach einer klaren Führung nach zwei Dritteln letztlich mit 7:4 Toren. 

08 Mär
17

Showdown am nächsten Sonntag

erstellt von Engadiner Post / Posta Ladina

Die St. Moritzer Junioren Top brauchen maximal noch zwei Punkte aus dem letzten Finalrundenspiel, um sich in dieser Spielklasse den 1. Platz in unserem Land zu sichern. Der Zufall will es, dass die Engadiner am kommenden Sonntag um 12.00 Uhr auf der heimischen Ludains gegen den Zweitplatzierten, den CP de Meyrin, antreten müssen. Die Situation ist so, dass die St. Moritzer nach neun Runden 21 Punkte aufweisen, Meyrin nach acht Spielen deren 18. Die Genfer treten am Samstag vor dem Engadin-Gastspiel noch bei Prättigau-Herrschaft an und müssen dort gewinnen, um die Chance auf den Titel zu wahren. Theoretische Chancen auf den ersten Rang hat auch noch der drittplatzierte HC Innerschwyz Future (Seewen/Zug), der nach acht Spielen 16 Punkte aufweist. Am letzten Wochenende absolvierten die Junioren Top des EHC St. Moritz im Kanton Genf eine Doppelrunde. Am frühen Samstagabend gewannen die jungen Engadiner in Les Vernets gegen die heimstarke Mannschaft von Genève Future Hockey (Genf-Servette) nach einem zwischenzeitlichen 0:1- und 2:3-Rückstand mit 4:3 Toren in extremis. 161 Sekunden vor Schluss erzielte Marc Camichel mit einem Shorthander (!) den Siegtreffer für die St. Moritzer. Die früheren Tore für das Team von Trainer Ueli Hofmann erzielten Armon Niggli und Ronnie Iseppi im dritten Abschnitt zum 1:1 (45.) und 2:1 (47.), ehe den Genfern ein Doppelpack zum 3:2 gelang. Erneut Armon Niggli (56.) erzielte den Ausgleich, bevor Camichel zum Sieg traf. Weniger gut lief es den St. Moritzern am Sonntagmittag gegen den hartnäckigsten Verfolger, den CP de Meyrin. Zwar hielten die Engadiner im 2. Spiel innert 19 Stunden bis zum 5:5 (46. Minute) mit, doch drei Genfer Tore innert knapp fünf Minuten brachten den Gastgebern den 8:5-Sieg. Die Luft war bei den St. Moritzern draussen. Womit Meyrin nach dem 3:2-Erfolg vom Vortag gegen Innerschwyz sich die Chance auf den 1. Platz offenhielt. Die Tore für den EHC St. Moritz erzielten Ronnie Iseppi, Marc Camichel, Gudench Camichel (2) und Jan Heuberger.

01 Mär
17

Erste Niederlage für die Junioren Top

erstellt von Engadiner Post / Posta Ladina

In der Finalrunde Schweiz der Junioren Top hat der EHC St. Moritz die erste Niederlage einstecken müssen. In Küssnacht am Rigi unterlagen die Engadiner dem Verfolger HC Innerschwyz Future (Seewen/Zug) mit 3:7 Toren. Die Partie verlief lange ausgeglichen, nach zwei Dritteln stand sie 3:3, ehe die Gastgeber im Schlussabschnitt alles klarmachten. Die Partie hatte mit dem Führungstreffer durch Jan Heuberger (11.) für St. Moritz gut begonnen, in den zweiten 20 Spielminuten holten die Engadiner zudem einen 1:3-Rückstand innert Kürze durch Tore von Marc und Gudench Camichel auf. Durch die erste Niederlage ist der Vorsprung des Leaders EHC St. Moritz in der Rangliste auf zwei Punkte geschrumpft. Erster Verfolger bleibt der HC Innerschwyz Future vor dem CP de Meyrin, der sechs Zähler respektive drei Verlustpunkte zurückliegt. Am kommenden Wochenende spielen die St. Moritzer eine Doppelrunde in Genf, wo sie auf den CP de Meyrin und auf Genève Future treffen. Den Abschluss der Finalrunde wird am Marathonsonntag, 12. März um 12.00 Uhr auf der Ludains die Heimbegegnung mit dem CP de Meyrin machen.

22 Feb
17

Junioren Top weiter auf Siegeskurs

erstellt von Engadiner Post / Posta Ladina

Die Junioren Top des EHC St. Moritz haben auch das sechste von zehn Spielen in der Finalrunde Schweiz klar für sich entschieden. Auf der Ludains besiegten die Schützlinge von Trainer Ueli Hofmann den HC Prättigau-Herrschaft gleich mit 8:0 (4:0, 2:0, 2:0) Toren und zementierten ihre Ranglistenposition 1, fünf Punkte vor dem HC Innerschwyz Future (Zug/Seewen). Die St. Moritzer dominierten die Begegnung mit den Prättigauern nach Belieben. Es war auf der Ludains praktisch ein Spiel auf ein Tor. Die Engadiner führten bereits nach zwölf Minuten mit 4:0 Toren. Die acht Treffer erzielten Gudench Camichel (3 Tore), Marc Camichel (2), Michael Altorfer, Moreno Hafner und Ronnie Iseppi. Am nächsten Sonntagabend um 18.00 Uhr müssen die St. Moritzer in der Eishalle in Küssnacht am Rigi beim zweitplatzierten HC Innerschwyz Future antreten, bevor eine Woche später die Doppelrunde in Genf folgt.

20 Feb
17

Saisonende

erstellt von Vorstand

Liebe EHC-Familie

Leider ist die erste Mannschaft im Playoff-rennen bereits im Achtelfinale am kompakten EHC Schaffhausen gescheitert! Zu viele Strafen wurden einkassiert, und ebenso zu wenige Tore wurden erzielt, um den Gegner ernsthaft zu gefährden. Wir wünschen dem EHCS auf seinem Weg viel Erfolg und auf ein baldiges Wiedersehen. Somit können sich die vielen Junioren vom EHC St. Moritz auf Ihre Finalrunde fokussieren und das grosse Ziel, den Schweizermeistertitel, in den Augen behalten. Der Vorstand wird mit den sportlich Verantwortlichen die Geleise für eine erfolgreichere 2. Ligasaison 2017/18 vorbereiten.

Vorstand EHC St. Moritz

20 Feb
17

Saisonende für St. Moritz

erstellt von Engadiner Post / Posta Ladina

In nur drei Spielen ist der EHC St. Moritz im Playoff-Achtelfinale gegen den EHC Schaffhausen ausgeschieden. Das letzte Spiel verloren die Oberengadiner am Samstag Abend in Schaffhausen mit 3:5. Damit geht für St. Moritzt eine enttäuschende Saison früh zu Ende. 

17 Feb
17

St. Moritz verliert auch das Heimspiel

erstellt von Engadiner Post / Posta Ladina

Der EHC St. Moritz verliert zuhause das zweite Playoff-Spiel gegen Schaffhausen mit 2:4. Die Gäste gingen in der 49. Minute mit 3:2 in Führung und St. Moritz konnte danach zahlreiche Überzahlsituationen nicht zum Ausgleich nutzen. Am Samstag muss St. Moritz gewinnen, sonst ist die Saison bereits vorbei. 

16 Feb
17

St. Moritz verliert erstes Playoff-Spiel

erstellt von Engadiner Post / Posta Ladina

Der EHC St. Moritz verliert das erste Playoff-Spiel auswärts gegen den EHC Schaffhausen mit 3:5 (1:2, 1:1, 1:2). Die St. Moritzer konnten zwar einen 1:3 Rückstand wieder ausgleichen, nach der erneuten Führung der Heimmannschaft in der 43. Minute konnte der EHC St. Moritz nicht mehr reagieren.